Apps, Spiele

100 Floors – ausgeperrt aus dem Fahrstuhl

Hier geht es zu den Lösungen

Alle Escape the Room-Spiele funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Man ist in einem Raum eingesperrt und muss versuchen, durch bestimmte Hilfsmittel, die man auf dem Weg in die Freiheit sammelt, sich nach draußen zu arbeiten.

100 Floors dreht den Spieß um. Man muss versuchen, in einen Fahrstuhl zu gelangen. Damit sich die Tür des Fahrstuhls öffnet, muss man jedoch vorher einige Aufgaben lösen. Man hat sehr schnell raus, was das Spiel von einem will, jedoch gibt es einige “Floors”, die sehr knifflig sind, da man alles berücksichtigen muss.

Das Spiel setzt voraus, dass man auch mal um die Ecke denken kann.

Beispiel: Floor 29 

Man sieht im Hintergrund den Fahrstuhl, doch leider ist der Weg durch eine Bombe versperrt. Im unteren Bereich sehen wir die Werkzeuge, die ich bis jetzt gesammelt habe. Die erste Reaktion ist, dass man sich die Werkzeuge schnappt und versucht die Bombe zu entschärfen. Aber die Entwickler verlangen eben, dass man um die Ecke denkt.

Die Bombe muss auf dem Boden platziert werden, damit sie anfängt zu ticken. Und mit Boden ist auch Boden gemeint. Die Entwickler wollen, dass man das Smartphone auf eine waagerechte Oberfläche stellt. Tut man dies, so sieht man, dass die Bombe von 5 zurückzählt, bis sie dann schließlich explodiert und somit den Weg freimacht.

Sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store ist das Spiel sehr weit oben platziert.

Im Allgemeinen finde ich die App sehr gut gelungen, jedoch ist es schade, dass man alle Floors in etwa 45 Minuten durchgespielt hat. Aber das ist kein Grund zur Sorge, da die Entwickler bereits dabei sind, neue Floors zu programmieren. Die Schwierigkeiten wechseln zwischendurch, sodass man nicht nur schwere Level lösen muss.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen:

  • peter

    Hilfe ichkomme in floor 49 nicht weiter