Android-Magazin.org
Kurz, knapp, einfach!


Reviews

{ Geschrieben von Android-Magazin.org am 13. Juni 2012 }

[Review] Sharp Aquos Phone – SH80F – Teil 3

Testbericht Teil3

Das wohl wichtigste Feature vom Aquos Phone ist wahrscheinlich die 3D-Funktion und somit die Kamera und das Display. Daher nehme ich zuerst die Kamera und danach das Display unter die Lupe.

Kamera:

Die Kamera überzeugt sowohl im 2D- als auch 3D-Modus. Sie nimmt scharfe und kontrastreiche Bilder auf. Im 2D-Modus nimmt die Kamera mit einer Auflösung von maximal 2448 x 3264 Pixeln auf. In dem 3D-Modus wird dies deutlich weniger, denn hier hat sie nur noch 1080 x 1920 Pixel, was einer HD-Qualität entspricht. Auf dem Smartphone kann man diesen Unterschied nicht deutlich erkennen. Man kann im Allgemeinen sagen, dass die Kamera sehr gut für Schnappschüsse geeignet ist. Selbst in wenig belichteten Räumen macht die Kamera noch akzeptable Fotos.

Will man jedoch Videos mit dem Smartphone aufnehmen, wird man meiner Meinung nach nicht sehr glücklich. Im 2D- und 3D-Modus ist ein Rauschen vorhanden, das auf Dauer doch den Videogenuss stört. Außderdem hat die Kamera einige Probleme beim Fokussieren im 3D-Modus, dadurch hat man nicht durchgängig den 3D-Effekt, sondern sieht auch manchmal nur 2 überlagerte Bilder. Trotzdem gibt es nicht nur schlechtes über die Kamera zu berichten. Sie nimmt im 2D- und auch im 3D-Modus in Full-HD auf, was auf großen Bildschirmen zu sehr guten Ergebnissen führt. Das Smartphone hat zwar einen HDMI-Anschluss, aber man bekommt kein HDMI-Kabel mitgeliefert. Wer jedoch ein Fernsehgerät besitzt, das DLNA-fähig ist, der kann den 3D-Film auch ganz leicht über das Heimnetz streamen und muss somit nicht 25€ für das HDMI-Kabel ausgeben.

Die Kamera hat zusätzlich noch einige kleine Spielereien auf Lager. So kann man den berühmten Fischaugen-Effekt auch mit dem Sharp Aqous Phone verwenden, jedoch konnte ich im Test keine schönen Videos aufnehmen, auf denen dieser Effekt gut zur Geltung kommt. Außerdem kann man mit der Kamera, wie mit dem S3, sehr schnell viele Bilder machen. Das Sharp Aquos Phone hat innerhalb von ca. 2 Sekunden 100 Bilder geschossen. Dies wird jedoch nur möglich da die Bildqualität auf ein Minimum reduziert wird.

Display:

Das eingebaute Display macht durch die Parallax-Technik möglich, dass man einen 3D-Effekt ohne Brille erkennen kann. Diese Technik kann man sich vereinfacht wie ein Wackelbild aus dem Kinderzimmer vorstellen. Auf dem Display ist ein Gitter mit parallelen Schlitzen, gleichzeitig zeigt das Display zwei überlappende Bilder. Nun sieht das linke Auge einen anderen Bildausschnitt als das rechte Auge, da das Gitter jeweils die entsprechenden Stellen abdeckt.

Da es sehr schwer ist sich dies vorzustellen, hab ich hier ein Bild für Sie, das die Technik vereinfacht darstellt.

 

 
 
[<--noad-->]