Allgemein

Tactus – Touchscreen mit „haptischen“ Tasten

Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein Fan von reinen Touchscreen-Smartphones bin. Das Problem bei diesen ist meistens, dass man sich fast bei jedem dritten Wort vertippt und da mich genau das stört, verwende ich nur Smartphones, die jeweils eine vollwertige QWERTZ-Tastatur und einen Touchscreen besitzen.

Nun hat die Firma Tactus einen Touchscreen entwickelt, das beides verbinden soll. Man kann nämlich auf Wunsch haptische Tasten auf dem Bildschirm erscheinen lassen. Dies scheint auf dem ersten Blick schier unmöglich. Doch unter dem Display sind kleine Kammern versteckt, die nach Bedarf mit einer Flüssigkeit, die die Firma „microfluidics“ nennt – und nicht weiter erklärt -, gefüllt werden und somit eine Wölbung bekommen.

Für die Leute, die sich immer noch nichts drunter vorstellen können, hat die Firma ein hübsches Werbe-Video produziert.

Das einzige Problem ist, dass die Kammern nicht variabel sind und somit die Tasten ewig die selben bleiben müssen. Daher müssten die App-Entwickler sich stets an den Tasten orientieren, wodurch solche Geräte schnell an Lukrativität verlieren würden.

[divider]

Quelle: AndroidNext



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: