ROMs

Bald kann man auch OTA-Update für Custom Roms bekommen

Bei modernen Smartphones ist es mittlerweile selbstverständlich, dass man sich nicht mehr um Updates kümmern muss. Wer Custom Roms nutzt, sucht diese Möglichkeit vergeblich. Bei Roms ist es eigentlich noch viel notwendiger ein Update durchzuführen, da die Tüftler immer bemüht sind die Roms zu optimieren, sodass fast jede Woche ein kleines Update vorhanden ist.

Erst kürzlich konnten wir wieder sehen, wie praktisch ein OTA-Update ist. Bevor ich das Galaxy Nexus testen konnte, musste ich ein Update, das Over The Air kam, durchführen. Dabei wird eine Datei heruntergeladen (diese kann in der Größe variieren) und im Anschluss fährt das Smartphone herunter und führt automatisch das Update durch. Also muss man selber kaum Hand anlegen.

Diese Bequemlichkeit kann nun vielleicht auch auf die Custom Roms gebracht werden. Damals haben die Entwickler vom CyanogenMod 7 versucht, die Updates OTA anzubieten, mussten jedoch wahrscheinlich durch die hohe Serverüberlastung die Updates wieder einstellen. Das OTA Update Center will nun allen Entwicklern von Custom Roms Server zur Verfügung stellen. Doch nicht nur das, auch um die Logistik kümmert sich das Center. Die Entwickler müssten dann nur noch ihre Update-Daten abliefern und das Update Center würde, wie auch bei offiziellen Updates, die Daten an die Nutzer verteilen.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Entwickler diesen Service auch benutzen. Dann würde das Nutzen einer Custom Rom genauso bequem werden, wie die originalen Updates.

Benutzt ihr bereits ein Custom Rom? Wie oft führt ihr ein Update durch?

(via)



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: