Allgemein

Patentklage – Diesmal klagt Samsung Apple an

Und wieder einmal geht der Patentstreit zwischen Apple und Samsung in eine weitere Runde. Doch diesmal geht die Klage vom anderen Lager aus. Pünktlich zum Marktstart des iPhone 5 reichte Samsung beim United States District of California eine Klage gegen Apple ein. Angeblich soll das iPhone 5 in acht Fällen gegen Samsung-Patente verstoßen.

Als ich diese Meldung selber gelesen hab, musste ich zuerst zweimal schauen, wer nun mal wieder wen anzeigen will. Doch entgegen aller Erwartungen war es diesmal der Mobilfunkkonzern Samsung, der den schier unendlichen Patenstreit wieder ins Rollen bringt. Dies sieht mir sehr nach einem Racheschlag für dem verlorenen Prozess aus.

In einem neu erschienenen Bericht wurde bekannt, dass Samsung „in naher Zukunft eine Antrag stellen werden will, der das iPhone 5 als Patentrechte-verletztendes Produkt in künftige Patentklagen miteinbezieht.” (Überstzung von androidnext) Nicht nur das iPhone soll gegen mehrere Patente verstoßen, auch weitere neue Apple-Produkte sollen betroffen sein. Speziell die LTE-Funktion soll eine Hauptrolle spielen.

Dieser juristische Schritt wurde jedoch noch nicht von Samsung offiziell kommentiert, lediglich der Antrag ist an die Medien geraten. Wir gehen jedoch davon aus, dass Samsung ein Verkaufsverbot des iPhone in der fünften Generation erzwingen will, was für Apple natürlich durch die Ein-Gerät-Strategie ein Supergau wäre. Ein kleiner Haken ist jedoch an dieser ganzen Geschichte schon dran: bis dieser Patentfall durchgekaut ist, kann es bis zu zwei Jahre dauern – und da macht die ganze Aufregung keinen Sinn mehr, da bis dahin mindestens zwei neue iPhone-Geräte herauskommen werden.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: