Allgemein

PlaceRaider – Android Malware von US Navy programmiert

Dass Kriege im 21. Jahrhundert auch schon virtuell geführt werden können, müsste jedem bekannt sein. Speziell durch Viren und Malware können die Städte sich gegenseitig ausspionieren und manipulieren, ohne dass es die Gegenseite auch nur ahnen kann.

Die US Navy hat nun ein Virus für Android-Geräte entwickelt, das die Umgebung scannt und daraus ein 3D-Bild erstellt. Diese Datei wird dann an die Zentrale geschickt. Also weiß man schon genau, wie es zum Beispiel in einem Gebäude aussieht, ohne dass man es betreten musste.

Bislang gibt es diese Malware nur für Android, jedoch sollen schon die iOS und Windows Phone 8 Versionen in der Mache sein.

Dieses Schaubild erklärt die Malware eigentlich recht gut:

So würde dann das 3D-Bild erstellt werden:

Diese Malware können nun aber auch Diebe missbrauchen, um sich zum Beispiel das 3D-Bild einer Wohnung machen zu lassen und um damit ihren Diebeszug besser planen zu können. Also darf dies eigentlich nicht in falsche Hände geraten, wenn es denn schon nicht passiert ist.

Wie findet ihr, dass die Staaten so hinterlistig sind und durch Smartphones eine Umgebung ausspionieren lassen?

 



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: