Android

Android Key Lime Pie – Google Mitarbeiter bestätigt Namen

Die Verwunderung bei uns war groß als Android 4.2 auch unter dem Namen Jelly Bean veröffentlicht wurde. Doch in gut sechs Monaten findet wieder die Entwicklerkonferenz Google I/O statt und dort soll erst Key Lime Pie veröffentlicht werden.

Google I/O soll wahrscheinlich im Mai 2013 stattfinden und Google wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dort auch die nächste Android-Iteration vorstellen. Durch die Blogger-Szene geistert Key Lime Pie schon seit längerer Zeit. Daher wird es immer wahrscheinlicher, dass Android 5.0 oder auch 4.3 (?) nach dem Limettenkuchen benannt wird. Aber sicher ist noch nicht, ob Google den Sprung zur 5 machen wird oder einfach noch eine 3 hinter die 4 hängt.

Warum Key Lime Pie?

Wie die meisten wissen dürften, tragen alle Android-Versionen Namen von einem Dessert. Wir wissen zwar nicht warum dies so ist, aber als Android zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, tat man dies mit dem Namen Cupcake für Android 1.5. Über verschiedenen Gebäck-Sorten, Joghurte und Honigwaben sind wir nun bei den Geleebohnen angekommen. Auffällig ist nur, dass sich alle Namen alphabetisch einreihen lassen. Angefangen bei C sind wir inzwischen bei angekommen. Die komplette Liste findet ihr hier.

Nun hat der Google Mitarbeiter Manu Corne, der Zeichner beim Suchmaschienengiganten ist und hauptsächlich für Theme-Designs und Illustrationen zuständig ist, ein Bild auf seinem Google+ Account hochgeladen, das genau die oben genannte Entwicklung zeichnerisch darstellt. Und dieses Bild endet mit einem Androiden, der den Limettenkuchen – Key Lime Pie – in der Hand hält.

Aber leider gibt es keine weiteren Details zu Key Lime Pie. Die Erfahrung zeigt, dass es nicht mehr lange dauern dürfte, bis weitere Informationen durchsickern. Doch bis dahin können wir nur warten und einen Limettekuchen essen.

[divider]
Um auf dem Laufenden zu bleiben könnt ihr unsere FacebookTwitter oder Google+ Fanpage nutzen.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

You Might Also Like