Apps

WhatsApp – So bezahlt ihr das Jahresabo auch ohne Kreditkarte

Das lange Hin und Her ob WhatsApp nun wirklich kostenpflichtig wird und wie viel es kosten wird ist schon lange vorbei und wir wissen genau, dass immer mehr Leute schon bereits zur Kasse gebeten wurden.

Die 78 Cent wird jeder wahrscheinlich übrig haben und daher sollte es eigentlich für niemanden ein Problem darstellen, sein Abo um ein Jahr zu verlängern, wären da nicht die Richtlinien von Google, denn diese erlauben ausschließlich eine Kreditkarte als Bezahlmethode und diese Bezahlung darf dann auch nur als “In-App-Purchase” über Google Wallet getätigt werden. Da jedoch ein großer Teil der Nutzer wahrscheinlich keine Kreditkarte besitzt, haben sie gewissermaßen keine andere Wahl als die Nutzung abzubrechen.

Doch wir zeigen, wie es trotzdem möglich ist!

Wenn ihr von WhatsApp die Aufforderung bekommen habt, euer Abo zu verlängern, dann wird man eigentlich automatisch zu Google Play weitergeleitet, um die 78 Cent zu bezahlen. Doch ohne Kreditkarte kein Abo, damals war noch die Bezahlung per PayPal möglich, doch Google hat WhatsApp kürzlich aufgefordert dies zu entfernen. Also was tun?

Es gibt einen kleinen Trick mit großer Wirkung.

  1. Man deinstalliert die WhatsApp Anwendung von seinem Smartphone (aber vergesst nicht, eure Konversationen abzuspeichern!)
  2. Nun müsst ihr die WhatsApp-Apk von der offiziellen WhatsApp Homepage herunterladen. Diese haben wir für euch hier zur Verfügung gestellt. Ladet diese Datei direkt auf euer Smartphone.
  3. Nachdem der Download beendet ist, könnt ihr WhatsApp nun von dieser Datei aus installieren.
  4. Geht nun in der App unter Einstellungen → Account → Bezahlinformationen auf “Jetzt kaufen!” klicken. Dies führt euch dann auf eine Webseite, die die Bezahlung per PayPal ermöglicht.
  5.   
  6. Nun ist die Zahlung mit eurer Telefonnummer verknüpft und ihr könnt die heruntergeladene WhatsApp-Anwendung löschen und einfach wieder aus dem Play Store herunterladen.

Nun habt ihr mit wenigen Handgriffen euer Abo um ein weiteres Jahr verlängert. Falls ihr einen Schritt nicht versteht, dann her mit euren Fragen, wir sind schließlich da um euch zu helfen.

[divider]
Um auf dem Laufenden zu bleiben folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: