Allgemein

Ubuntu Edge – Gesammelt werden 32 Millionen per Crowdfunding

Anfang 2013 wurde Ubuntu für Smartphones vorgestellt. Damals konnten Entwickler sich einen ersten Eindruck mit einem Galaxy Nexus, auf dem das neue Ubuntu System lief, verschaffen. Doch sehr bald wurde klar, dass es auch eigene Hardware geben muss.

Nun ist es offiziell, das neue Smartphone heißt Edge und wird alleine per Crowdfunding finanziert. Dabei gibt es mehrere Pakete, die man bei der Unterstützung wählen kann, doch wäre das Smartphone haben will, der sollte sich 830 Dollar beiseite legen. Mit dieser Summer sichert man sich eines der Smartphones, die es wahrscheinlich nicht frei im Handel geben wird.

Das Edge wird voraussichtlich im Mai 2014 an alle Unterstützer ausgeliefert werden. Es ist ein Halo-Device, dass heißt es ist eine reine Fallstudie, um zeigen zu können was möglich ist und was man kann. Dadurch will man auch Geräte-Herstellern zeigen, dass es ein großes Interesse an alternativen Betriebssystemen gibt, denn bislang haben die meisten Hersteller eher Angst sich für ein neues Betriebssystem zu entscheiden.

Die Spezifikationen vom Edge können sich sehen lassen, zum Einsatz kommt ein Vierkern-Prozessor, der mit 4GB RAM und 128 GB Speicher unterstützt wird. Ein 4,5″ Display mit einer Auflösung von 1.280x780p soll sehr natürliche Farben garantieren. Beschichtet ist das Display mit Saphir-Glas, wodurch Kratzer der Vergangenheit angehören. Die Kamera soll für schlechte Lichtverhältnisse optimal sein, jedoch weiß man nicht wie viel MP es sind. LTE mit mehreren Frequenzen, WiFi, Bluetooth, NFC und MHL sind ebenfalls an Bord.

Könnte Ubuntu in einigen Jahren zu einem ernsten Konkurrent von Android und iOS werden ?

[Quelle]

[divider]

Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: