Allgemein

Samsung Galaxy S5 – Standard- & Premium-Spezifikationen in Benchmark gesichtet

Die Entdeckung von zwei unbekannten Samsung-Geräten im AnTuTu-Benchmark, zeigt womöglich, dass das Galaxy S5 in zwei Versionen auf den Markt kommen könnte. In weniger als zwei Wochen, genauer am 24. Februar, lüftet Samsung das Geheimnis und stellt der Öffentlichkeit das Galaxy S5 offiziell vor. Die Entdeckung der Geräte im Benchmark feuert die Gerüchteküche noch einmal ordentlich an.

Immer mal wieder gingen Gerüchte herum, dass Samsung zwei Galaxy S5-Versionen vorstellen will. Zuerst war davon die Rede, dass es jeweils in Plastik- & Metallgehäuse angeboten wird. Die Entdeckung in den Benchmarks schließt dies zwar nicht vollständig aus, doch rücken eher die Spezifikationen in den Mittelpunkt. Momentan schaut es so aus, als würde sich die Standard- und Premium-Versionen grundlegend in der Hardware unterscheiden.

Kommen wir zum Premium-Gerät, das als Galaxy S5 SM-G900R4 aufgeführt wird. Laut AnTuTu verfügt es über ein WQHD-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, ein Snapdragon 800-SoC (neuste Version MSM8974AC), welches auf maximal 2,5 GHz taktet, sowie 3GB RAM und eine Adreno 330 GPU.

Das Standard Galaxy S5 SM-G900H ähnelt eher dem Galaxy S4. Es hat lediglich ein Full HD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln, den hauseigenen 1,5 GHz Exynos 5422 Octa Core-Prozessor, der von 2 GB RAM sowie einer Mali T628-GPU unterstützt wird.

Samsung-Galaxy-S5-spezifikationen-Antutu

Gemeinsamkeiten gibt es nicht viele, lediglich die Haupt-Kamera mit 16 Megapixel, Frontkamera mit 2 Megapixel und die Android-Version sind bei beiden Geräten gleich. Doch gehen wir auch davon aus, dass das Design sehr ähnlich, wenn nicht sogar identisch, sein dürfte.

Ob es sich hierbei schon um finale Spezifikationen der Geräte handelt und ob es wirklich zwei unterschiedliche Geräte sind, kann nicht genau gesagt werden. Es ist auch gut möglich, dass man unterschiedliche Hardware-Setups getestet hat und daher beide Geräte nicht final sind. In wenigen Tagen wissen wir mehr, wenn Samsung die Katze aus dem Sack lässt.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: