Allgemein

iPhone 6 & 6 Plus – Größeres Display, stärkerer Prozessor und sonst nur leichte Verbesserungen

Das iPhone 6 ist endlich da, auf er vergangenen Keynote hat Apple der Welt und seinen Konkurrenten sein neues Flaggschiff gezeigt. Diesmal hat Apple direkt zwei Versionen seinen iPhone´s zu bieten. Die 6. Generation kommt zusätzlich noch als größere Plus-Variante.

Apple traut sich und spendiert dem iPhone 6 ein 4,7-Zoll– und dem iPhone 6 Plus ein 5,5-Zoll-Display. Der 4,7-Zoll-Display löst trotz „Retina HD Technik“ nur mit 1334×750 Pixel auf und besitzt eine Pixeldichte von 326ppi, somit soll es auf rund 1 Millionen Pixel kommen. Beim größeren 5,5-Zoll-Display sehen die Werte wie folgt aus, es besitzt eine Auflösung von 1920×1080 Pixel (Full HD) bei einer Pixeldichte von 401ppi, durch die hohe Dichte kommen wir hier auf knapp 2 Millionen Pixel.

In dem neuen iPhone werkelt der neue Apple A8-Prozessor, dieser basiert wieder auf einer 64-Bit Architektur und soll gegenüber seinem Vorgänger um 25% schneller und 13% kleiner sein. Zusätzlich wurde ein neuer M8 Motion Coprozessor eingebaut, mit diesem ist es durch ein Barometer möglich Steigung und Distanz zu ermitteln. Insgesamt soll die Hardware beider iPhone 6 bei stärkerer Performance rund 50% weniger Strom verbrauchen. Der Kamera wurde ein neuer Sensor und ein Bildstabilisator spendiert, wodurch der Autofokus deutlich schneller funktioniert und schärfere Bilder gemacht werden. Jedoch besitzt die Kamera noch immer einen 8 Megapixel Sensor.

iphone_6_camera

An neuen Schnittstellen gibt es den neuen LTE- und schnelleren 802.11ac WLAN-Chip. Durch der neuen Wi-Fi Calling-Technologie ist auch ohne verfügbare Mobilfunknetz-Verbindung das Telefonieren möglich. Endlich besitzt das neue iPhone 6 einen NFC-Chip, passend hierzu bietet Apple auch den neuen Service Apple Pay an. Mit diesem Service kann man ähnlich wie mit Google Wallet kabellos bezahlen.

Das Design erinnert mit seinen abgerundeten Ecken an das des ersten iPhone, doch auch können wir Design-Elemente wiedererkennen, die wir so auch schon beim HTC One gesehen haben. Beide iPhones bestehen aus einem Aluminium-Unibody und sollen im Vergleich zu der letzten Generation bis zu 0,7 Millimeter schlanker sein.

Preislich siedeln sich sowohl iPhone 6 als auch iPhone 6 Plus in der Oberklasse ein. Das iPhone 6 mit 16GB wird für 699 Euro, mit 64GB für 799 Euro und mit 128GB für 899 Euro angeboten. Ein 32GB Modell gibt es nicht mehr. Das iPhone 6 Plus kostet in der 16GB Version 799 Euro, in der 64GB Version 899 Euro und in der 128GB 999 Euro. Beide Modell gibt es in den bereits bekannten Farben Silber, Gold und Spacegrau  zu erwerben.

Die Vorbestellung startet ab dem 12. September und schon eine Woche später am 19. September wird es in allen Apple Stores erhältlich sein.

Weitere Informationen direkt bei Apple.



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

You Might Also Like