Reviews

a-JAYS Four für Android – In-Ear-Kopfhörer mit satten Bässen und hervorragender Qualität

Da Smartphones immer mehr zum Multimedia-Gerät werden, gehören Kopfhörer oft schon zum Standardzubehör. Jedoch ist es auch kein Geheimnis, dass die mitgelieferten Kopfhörer nicht zwingend zu den besten gehören. Daher haben wir heute die a-JAYS Four Kopfhörer mal angetestet.

Die a-JAYS Four gibt es in drei unterschiedlichen Ausführungen. Jeweils speziell für iPhone, Android- und Windows-Phones. Warum uns diese Kopfhörer überzeugt haben und was wir daran gut finden, erfahrt ihr jetzt.

ajays_four_plus_lineup_white_high

Wenn man die Verpackung zum ersten Mal in die Hand nimmt, wird die Erwartung bereits auf ein Maximum angehoben. Der Kopfhörer und das Zubehör sind sehr edel und aufwendig in einer speziellen Box verpackt.

Normalerweise hat man bei In-Ear-Kopfhörern immer ein Druck auf den Ohren. Dies liegt meistens daran, dass die Ohrstöpsel oft sehr hart sind und sich somit nicht an die Ohrform anpassen können. Hinzukommt, dass herkömmliche Kopfhörer nur normale Kabel, die sich leicht verknoten und somit überall hängen bleiben, besitzen. Bei den a-JAYS Four der schwedischen Audiospezialisten Jays hatten wir jedoch ein ganz anderes Gefühl. Besonders das flache Kabel erhöht den Tragekomfort um einiges, doch auch die mitgelieferten Ohrstöpsel schmieden sich perfekt der Ohrmuschel an.

ajays_four_plus_lifestyle_1_high

 

Das flache Kabel ist etwas ungewöhnlich, da man so etwas nicht gewohnt ist. Da das Kabel durch die Breite von 5mm deutlich steifer ist, ist es auch unmöglich, dass sich ein Kabelsalat in der Tasche bildet. Die Kopfhörer selbst sind sehr robust, weil der Resonanzkörper aus einem Stück Aluminium gefertigt wird. Die hochpräzise Fertigung führt dazu, dass man ein sehr angenehmen Tragekomfort hat.

Doch diese robuste Bauweise bringt auch Nachteile mit sich. Besonders das flache Kabel sorgt ab und an für einige Probleme. Da es um ein vielfaches dicker ist als herkömmliche Kopfhörer-Kabel, ist es auch dementsprechend schwerer, so eignen sich die Kopfhörer zum Beispiel nicht zum Sport machen, da sie durch das eigene Gewicht aus den Ohren gezogen werden. Außerdem hatten wir das Gefühl, dass das Kabel bei Berührung deutlich mehr Geräusche an die Kopfhörer weitergibt, als es vielleicht bei anderen Herstellern ist. Jedoch hört man diese Außengeräusche nur, wenn die Musik sehr leise ist.

Zu der Sound-Qualität kann man wirklich nichts schlechtes sagen. Die a-JAYS Four haben einen satten Bass und geben Höhen sehr klar wieder. Selbst wenn man die Kopfhörer auf höchster Lautstärke nutzt, kann man kein Kratzen oder Klimpern hören. Um eine hohe Klang-Qualität zu ereichen haben die Schweden  einen 8.6 mm TCD-Treiber, dadurch erreicht man vor allem in den sehr tiefen und sehr hohen Frequenzbereichen unvergleichliche Qualitäten.

Wer die a-JAYS Four einmal genutzt hat, wird sie so schnell nicht wieder weggeben wollen. Obwohl diese Kopfhörer mit 67,49 € etwas teuer sind, kann man dennoch sagen, dass sie jeden Cent wert sind. Die Marke a-JAYS ist bei normalen Nutzer leider noch nicht wirklich bekannt, jedoch sind sie schon seit Jahren speziell bei Musikmachen für ihre hohe Qualität bekannt. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Hier die a-JAYS Four bestellen



Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt einfach unseren Facebook, Twitter oder Google+ Fanpages.

Das könnte dir auch gefallen: